Global Warming, die Religion eines technokratischen Feudalfaschismus

Wir haben gesehen, daß seit 50 Jahren die Vorhersage einer durch CO2 bedingten Apokalypse, der Auslöschung des Lebens für die nächsten 10 Jahre, die andere jagt. Durch die Vereinbarungen der zahlreichen UN-Summits haben sich die Regierungen verpflichtet, diese vielfach wissenschaftlich widerlegten Vorhersagen als „Wahrheit“ anzuerkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Da diese durch die reale Entwicklung periodisch widerlegt werden, wird seit 50 Jahren ein wissenschaftlicher Konsens beschworen und Kritiker als Climate Change Deniers dämonisiert.

Der Initiator der apokalyptischen Global Warming Theorie von der Zerstörung jeden Lebens durch CO2 Emissionen ist das Finanzkapital. Die Rockefeller Gruppe , Maurice Strong und Edmund de Rothschild sind als frühe Finanzies und Organisatoren der Agenda der „Ersten globalen Revolution“
( Titel des Buches von Alexander King, Direktor des von Rockefeller finanzierten „Club of Rome“ )
aufgetreten, in dessen Zentrum die Climate change Ideologe steht. ( siehe
Zur Klassenanalyse der UN-Umweltorganisationen“)
Die Macht des Finanzkapitals steht hinter den ununterbrochen wachsenden UN-organisationen, die diese „globale Revolution“ in die Tat umsetzen. Das „große Geld“ schafft wissenschaftliche Institutionen, die den Auftrag haben, die CO2 bedingte Apokalypse wissenschaftlich zu untermauern. Das IPCC ist dabei dafür beauftragt, die Klimawissenschaft zu instrumentalisieren und das Dogma der ausschließlich durch CO2 bedingten, das Leben des Planeten bedrohenden hohen Temperaturentwicklung der Erde wissenschaftlich „zu beweisen“.
Das IPBES (Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services ) hat den Auftrag die dadurch angeblich bedingte Vernichtung der Arten und des Lebens wissenschaftlich „zu beweisen“.
Es hat einen neuen „2019 Global Assessment Report on Biodiversity and Ecosystem Services“ verfaßt, der am 29.April bei einer Konferenz in Paris von 130 Ländern verabschiedet werden sollte, wobei die Länder nur Formulierungen aber keine grundlegenden Inhalte verändern konnten.
„Der Report sieht „eine rapide Beschleunigung in der globalen Rate von Species extinktion .. die schon jetzt 10 bis 100 mal höher ist, als sie in den letzten 10 millionen Jahren war“ Sie sehen den 6.“Mass extinction event“ innerhalb der letzten 500 Millionen Jahre kommen, der vergleichbar ist mit dem letzten, der vor 66 millionen Jahren die Cretaceous Pariode beendete, als ein 10 kilometer großer Asteroid die Erde traf und das meiste Leben der Erde auslöschte…..
https://news.yahoo.com/one-million-species-risk-extinction-due-humans-draft-131407174.html

Rezo hat in seinem Video genau dasselbe wiederholt. Wir sehen hier, daß Rezo sich als Sprachrohr dieser aktuellen, globalen, apokalyptischen Kampagne der UN-Machtelite betätigt hat.

Der Versuch, diese Vorhersage der Apokalypse analytisch wissenschaftlich zu widerlegen, geht an dem Wesen dieser Aussage vorbei, weil es dabei nicht um das Artensterben geht.( Dies ist gleichwohl notwendig. Zu denken ist hier an die Pestizide und Handystrahlung. Jim Steele hat gezeigt , daß die Proklamation von CO2 als Ursache für das Artensterben an den wirklichen Ursachen vorbeigeht, was dazu führt, daß die wirklichen Ursachen nicht beseitigt werden.)

Es handelt sich um eine Beschuldigung der Menschheit im religiösen Sinn.
Diese Aussage wissenschaftlich zu widerlegen, wäre genauso, als wollte man die Ursünde in der Bibel, in der Adam und Eva vom Baum der Erkenntnis gegessen haben, was ihre Vertreibung aus dem Paradies zur Folge hatte, wissenschaftlich widerlegen. Die Bibel operiert mit Parabeln, um religiöse Beschuldigungen zu kommunizieren.
Die moderne Form der neuen globalen religiösen Beschuldigung kommt im wissenschaftlichen Gewand daher. Dies ist jedoch nur eine Fassade.
Wir wollen der Frage nachgehen, warum die Machtelite solche Beschuldigungen der Menschheit in die Welt setzt, was sie damit bezwecken will.
Nur wenn man die herrschaftssichernde Funktion dieser religiösen Beschuldigungen durchschaut, kann man diese wirkungslos machen. So wie wir die Bedeutung der Ursünde entschlüsselt haben, wollen wir hier über die Funktion der neuen globalen Religion aufklären.
Robert Watson, der verantwortlich für den IPBES Report 2019 ist, brachte den Kern der religiösen Beschuldigung der Menschheit, in völliger Übereinstimmung mit Maurice Strong, dem Club of Rome und der UN-Global Warming Agenda auf den Punkt:
„Es gibt 2 große Gründe des Artensterbens und Climate change– die Anzahl der Menschen auf der Welt und ihr wachsender Konsum.“ übersetzt nach https://news.yahoo.com/one-million-species-risk-extinction-due-humans-draft-131407174.html

Das bedeutet: Zu viele Menschen und zu viel Konsum emittieren zu viel CO2 und sind verantwortlich für das Artensterben und die bevorstehende Auslöschung des Lebens. Die Menschheit ist im Verhältnis zu den anderen Lebewesen derartig überdimensional angewachsen , emittiert derartig viel CO2, daß sie die Lebensgrundlage der anderen Arten zerstört und das Leben auf der Erde insgesamt zerstört wird.
(Zur fragwürdigen Art der Berechnung der Überbevölkerungs-entwicklung, die angeblich zur Apokalypse führt, siehe auch Dr.Tim Ball)

Die wirklichen Ursachen der Überbevölkerung

Der Kapitalismus bzw Imperialismus produziert beständig Überbevölkerung:

  1. Durch Landraub:
    Karl Marx hat gezeigt, daß die Expropriation der Menschen von ihrem Land Grundlage des Kapitalismus ist. Menschen, die sich zuvor durch Bebauung ihres Landes selbst ernähren konnten, wurden und werden enteignet und sind fortan angewiesen auf den Verkauf ihrer Arbeitskraft. Nur wenn sie ihre Arbeitkraft verkaufen können, können sie sich reproduzieren. Wenn ihnen das auf Dauer nicht gelingt, gehören sie zur Überbevölkerung.
    Da die beständige Ausdehnung der kapitalistischen Produktion, der Landraub, zum Wesen des Kapitalismus und Imperialismus gehört, ist die Produktion von Überbevölkerung immanente Tendenz des Kapitalismus.

Wir unterstützen alle indigenen Völker, die sich dem Landraub widersetzen und die für die Zurückgabe ihres enteigneten Landes kämpfen, wie zum Beispiel die Mapuche, die Bevölkerung von Kolumbien oder Südafrika, um nur einige wenige zu nennen.
Dies ist die einzige legitime Art, Überbevölkerung zu bekämpfen.

Wenn die herrschende Klasse Überbevölkerung bekämpft, hat dies jedoch eine diametral entgegengesetzte Bedeutung.

Bevölkerungskontrolle als Waffe der Herrschenden im Klassenkampf:

Im Kissinger Report, demNSSM200 – National Security Study Memorandum 200: Implications of Worldwide Population Growth for U.S. Security and Overseas Interests aus dem Jahr 1974 heißt es:

“ Bevölkerungswachstum in den weniger entwickelten Ländern (least developed countries (LDCs) stellt eine Bedrohung der nationalen Sicherheit der USA dar, da dies zu einer zivilen Unruhe und politischer Instabilität führen kann.. .Da die US-Ökonomie einer wachsenden Menge an Rohstoffen aus dem Ausland bedarf und diese Länder destabilisierende, oppositionelle Kräfte gegen die US produzieren . ..bedarf es einer Politik, die den Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle höchste Wichtigkeit (paramount importance) einräumt“

übersetzt aus: https://en.wikipedia.org/wiki/National_Security_Study_Memorandum_200

Der Imperialismus raubt den weniger entwickelten Ländern die Rohstoffe. Die damit einhergehende Landenteignung führt dazu, daß sich die Menschen nicht ernähren können. Der Abtransport von den Reichtümern der Länder verhindert deren Entwicklung. Der Widerstand der Völker gegen die Zerstörung ihrer Existenzgrundlagen wird militärisch gebrochen. Daneben wird die zur Überbevölkerung erklärten Bevölkerung durch Maßnahmen zur Bevölkerungsreduktion dezimiert. Bevölkerungsreduktion wird so zur Waffe der Imperialisten im Klassenkampf.

2. Überbevölkerung durch Technologisierung, tendenzieller Fall der Profitrate:
Auch in den entwickelten Ländern ist Bevölkerungsreduktion eine Waffe der Herrschenden im Klassenkampf geworden. Die MachtElite hat die Grenzen des Kapitalismus schon lange erkannt und ist selbst dabei, diesen zur Aufrechterhaltung ihrer Herrschaft abzuschaffen und in ein neues System zu transformieren. Diese neue Ordnung beschrieb Brzezinski als das neue „Technetronic“ Zeitalter in seinem 1969 erschienenen Buch „BetweenTwo Ages“ und kennzeichnete die neue Ära schönfärberisch als „Amerikanischen“ Kommunismus (S.97)

Marx hat die Grenzen der kapitalistischen Mehrwertproduktion vorhergesehen.
Da eine Profitsteigerung im Kapitalismus nur aus der menschlichen Arbeitskraft, aus dem Mehrwert erreicht werden kann, kommt es bei fortschreitender Technologisierung zu einer permanenten Steigerung des toten Kapitals (Maschinerie) gegenüber der Arbeitskraft zum „tendenziellen Fall der Profitrate“ (Marx).
Weil der technologische Fortschritt in der Produktion nur dann dem Profit dient, wenn Arbeiter entlassen werden produziert der Kapitalismus beständig Überbevölkerung. Der Kapitalismus kann diese Menschen nicht ernähren, weil er sie nicht mehr braucht.
Damit ist der Punkt erreicht, an dem die Entwicklung der Produktivkräfte an die Schranken der Produktionsverhältnisse (Kapitalismus) gestoßen ist. Die Sprengung der kapitalistischen Produktionsverhältnisse steht damit auf der Tagesordnung. Die Verhinderung einer Überbevölkerung wäre Arbeitszeitverkürzung, die mit dem technologischen Fortschritt möglich wäre und die Arbeiter selbst zu Nutznießern desselben machen würde. Das wäre gleichbedeutend mit der Abschaffung der kapitalistischen Ausbeutung. Für die herrschende Klasse gibt es dagegen nur eine Lösung für die Überbevölkerung: Massenvernichtung von Menschen, oder Bevölkerungsreduktion.
Die Aufrechterhaltung der kapitalistischen Ausbeutung über ihren Todespunkt hinaus führt so zu einer bestialischen Transformation der Gesellschaft in einen technokratischen Faschismus. Siehe auch: https://regenbogen-krieger.net/2019/03/26/gegen-einen-systemchange-im-interesse-von-blackrock-und-konsorten/

Die Funktion der religiösen Beschuldigung

Die apokalyptishe Beschuldigung der Menschheit, sich zu stark vermehrt zu haben und zu viel CO2 zu produzieren, hat die Funktion von diesen wirklichen Ursachen der Überbevölkerung abzulenken und die drakonischen Maßnahmen der herrschenden Klasse zur Bevölkerungsreduktion, die in Wirklichkeit alleine der Aufrechterhaltung von Ausbeutung und Herrschaft dienen, als Schutz vor der Auslöschung allen Lebens zu verkaufen.

Kapitalistischer Umweltschutz oder auch „Sustainable Development“ ist demnach die nachhaltige Aufrechterhaltung der kapitalistischen Ausbeutungs & Herrschaftsverhältnisse.

Wieviele Menschen vernichtet werden sollen wurde von anonymen Quellen der Machtelite auf den Geogia Guidestones in aller Offenheit und Brutalität beziffert. Dort heißt es:

„1. Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature.„1. Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature.

2. Be not a cancer on the earth — Leave room for nature — Leave room for nature.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones


Mehr als 500 Millionen Menschen auf der Erde sind nicht in Balance mit der Natur. Das heißt 80% der Menschheit muß vernichtet werden.
Wie konnte sich die Menschheit erlauben, wie ein Krebsgeschwulst sich derartig stark zu vermehren , derartig viel zu konsumieren und CO2 zu emittieren, daß die anderen Lebewesen in die Massenextinction getrieben werden und das Leben auf dem Planeten vor der Auslöschung steht?

Für diese Schuld, die die Menschheit so auf sich geladen hat, muß sie büßen:

  • durch Kriege, die die „Bürde der Überbevölkerung“ reduzieren
  • durch die Beschränkung der Fortpflanzung,
  • Staatliche Vorschriften zur Anzahl der Kinder
  • Zwangssterilisation
  • Verschärfung der das Patriarchat kennzeichnenden Degradierung der Mutter, indem die natürlichen Unterschiede von Mann und Frau geleugnet werden (Gender Mainstreaming) weil die Erzeugung neuen Lebens nicht erwünscht ist.
  • Der Schutz des Menschen gehört nicht zum Umweltschutz. Schutz vor Gesundheitsschädigung durch 5G gehört nicht dazu. Da die technokratische Transformation der Gesellschaft 5G bedarf, ist 5G Bestandteil von sustainable Development und des Umweltschutzes. (Innerhalb von FFF wurde der Kampf gegen 5G als unvereinbar mit den Zielen von FFF erklärt)

Durch Abschaffung der Freiheit des Individuums bzw des Konsums. Der Mensch darf nicht selbst entscheiden, was er konsumieren will, weil seine Entscheidungen nicht nachhaltig sind und zu CO2 Emissionen führen. Mit Internet of Things, die den Menschen entmündigen und einer regulierten Produktion werden Bedürfnisse nachhaltig erfüllt werden.

Opfer für welche Götter

Und hier wird klar, für welche Götter die Menschheit diese Opfer zu bringen hat:

Cristianne Close, WWF Markets Leader, Delfin Ganapin, WWF Governance Leader, and Margaret Kuhlow, WWF Finance Leader, ziehen Bilanz , was der neue IPBES Global Assessment on Biodiversity and Ecosystem Services für „business and finance“ bedeutet……

Und die Governors der Bank of England und der Banque de France, Mark Carney und François Villeroy de Galhau, riefen die financial community auf, die Risiken der Transformation zu einer „low-carbon economy“ zu managen sowie zu einer ‘massive reallocation of capital’, um zu verhindern, daß die globale Erwärmung über 2°C maximum steigt……

Der  „business case for nature“ ist klar. Während ihr wahrer Wert preislos ist, liefert die Natur der globalen Ökonomie Dienste im Wert von geschätzten $125 trillion per year — 2 Drittel mehr als das globale GDP. Übersetzt aus:

https://medium.com/wwftogetherpossible/only-business-unusual-can-save-us-now-e19c15f6e7b3

2 Gedanken zu „Global Warming, die Religion eines technokratischen Feudalfaschismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s